Schlagwörter

, , , ,

Der Fahrer eines VW-Transporters hat am Dienstagabend gegen 20.20 Uhr auf dem Friedrich-Engels-Ring in Höhe der Fritz-Reuter-Straße in Neubrandenburg nach einem Verkehrsunfall zu Fuß die Flucht ergriffen. Der Mann war aus bisher ungeklärter Ursache allein beteiligt zunächst nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen die Bordsteinkante der Verkehrsinsel gefahren.

In der Folge steuerte er das Fahrzeug nach links über die gesamte Fahrbahn, durchstieß ein Geländer, fuhr gegen eine dort befindliche Straßenlaterne, welche dadurch abknickte. Dann überquerte er den Radweg sowie die Grünfläche und touchierte einen Baum, bevor er im Wassergraben zum Stehen kam. Die eingesetzten Polizisten konnten den Mann nicht mehr stellen. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von 18 000 Euro. Es wurde ein Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet.