todesfalle_pressephoto_4

Das Bühnenbildmodell von Alexander Martynow. Foto: Theater und Orchester GmbH

Mit „Todesfalle“ erwartet die Besucher im Landestheater Neustrelitz ein überragendes Kriminalstück mit unverhofften Wendungen und viel Humor!
Ira Levin, bekannt vor allem als Autor von „Rosemaries Baby“, schuf mit „Todesfalle“ einen der intelligentesten und spannendsten Thriller, die jemals für die Bühne geschrieben wurden, heißt es seitens der Theater und Orchester GmbH.

Ein Autor in der Durststrecke, und da schickt ihm irgendein Mondkalb, das in seinem Seminar war, ein frisch ausgebrütetes Stück. Dumm nur, dass das Stück von dem Mondkalb das Beste ist, was dem ehemals erfolgreichen Krimiautor Sydney Bruhl je untergekommen ist. Seit Jahren hat er selber nichts mehr geschrieben: Dieser Stoff wäre seine Rettung, der junge Mann muss weg.

Oliver Trautwein inszeniert den Thriller im Stil des „Film noir“ und zitiert dabei aus Klassikern von Hitchcock, aber auch aus James-Bond-Filmen. Es spielen Philipp Oliver Baumgarten, Karin Hartmann, Thomas Pötzsch, Dirk Schmidt und Lisa Voß.Premiere ist am kommenden Sonnabend, den 20. Oktober, um 19.30 Uhr. Weitere Termine: Freitag 27. Oktober, 9. November, jeweils 19.30 Uhr, Sonntag, 18. November, 16 Uhr.