Schlagwörter

, , , ,

Im Rahmen des KulturHerbstes in der Seenplatte wartet der Skulpturenpark Wesenberg am Weißen See mit seiner dritten Veranstaltung auf (Strelitzius berichtete). Am kommenden Sonntag, den 23. September, heißt es um 10.30, 12.30 und 14.30 Uhr „Wandeln – Schauen – Hören“.

Das Zusammenspiel von Kunst, Natur und sphärischem Gongklang ist an vier Stationen geplant. Es spielt der Klangkünstler Volker Lauckner Instrumente der Sona Gong Manufaktur. Die Gongs haben Durchmesser zwischen 75 und 150 Zentimetern, zusätzlich werden Glocken eingesetzt. Philine Bracht schreibt mir dazu: „Wir freuen uns darauf, mit dieser Veranstaltung die Energie und Magie von Bei Wu (Weißer See) und des Skulpturenparks zu unterstützen, und unseren Besuchern ein besonderes Erlebnis zu bereiten.“

Start der einzelnen Wandelgänge ist jeweils am Eingang des Skulpturenparks. Bei ungeeignetem Wetter findet ein entsprechendes Konzert unter einem Dach statt.