Schlagwörter

, , , , , , , ,

Im vergangenen Jahr erliefen die Caroliner 4000 Euro für den guten Zweck. Foto: Thomas Strauß

Bereits zum vierten Mal findet am morgigen Montag der UNICEF-Spendenlauf am Gymnasium Carolinum Neustrelitz statt. Wie in den Jahren zuvor, unterstützen die Schülerinnen und Schüler mit ihrem sportlichen Engagement Kinder und deren Familien in den Bürgerkriegsgebieten von Syrien und den angrenzenden Ländern.

„In diesem Jahr haben sich fast 400 Schülerinnen und Schüler für den Lauf um den Glambecker See angemeldet, eine wirklich großartige Zahl“, so Schülersprecher Paul Winkel. Im letzten Jahr konnten die Caroliner gut 4500 Euro erlaufen, eine neue Höchstmarke am Gymnasium. „Diese Summe hat uns sehr beeindruckt und wir sind den Schülerinnen und Schülern sowie deren großzügigen Sponsoren unglaublich dankbar für den Einsatz“, so mein Blogfreund und Korrespondent  weiter.

Organisiert wird der Spendenlauf von rund 15 Schülerinnen und Schülern in Zusammenarbeit mit den Lehrern. Mittlerweile ist der UNICEF-Lauf zu einer festen Größe in der Jahresplanung der Schule geworden, was für das Interesse der Caroliner an der Unterstützung von Menschen und vor allem Kindern steht, die in einer Umwelt aufwachsen, die von Krieg und Armut gezeichnet ist, schreibt mir Paul.

Der UNICEF-Spendenlauf findet seit 2015 immer am Ende eines jeden Schuljahres statt. Interessierte, Eltern und Bekannte sind herzlich eingeladen, der Veranstaltung beizuwohnen und die Schülerinnen und Schüler anzufeuern. Start ist um 9.30 Uhr.