Schlagwörter

, , ,

Ein 16-Jähriger ist am Sonntagmorgen zwischen Neddemin und Altentreptow am Steuer eines Pkw Opel von der Polizei erwischt worden. Während der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Fahrzeugführer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war
sowie unter Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Zur Blutprobenentnahme wurde der Jugendliche in das Klinikum nach Neubrandenburg gebracht. Auf dem Weg zum Klinikum beleidigte er die Beamten mehrfach und leistete Widerstand.

Zur Klärung des Sachverhaltes wurde die Halterin des Fahrzeugs in Malchin kontaktiert. Sie stellte in diesem Moment fest, dass ihr Fahrzeug entwendet wurde. Nach bisherigen Erkenntnissen hat sich der 16-Jährige am Samstagabend in das
Restaurant der Fahrzeughalterin begeben und aus dem frei zugänglichen Ablageort den Fahrzeugschlüssel, eine Kellnergeldbörse mit 300 Euro Bargeld sowie ein Handy entwendet.

Der 16-Jährige aus der Region muss sich nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Fahrens unter Einfluss von Betäubungsmitteln, Widerstands gegen Polizeivollzugsbeamte sowie Diebstahls verantworten. Auf Grund dessen wurde er vorläufig festgenommen. Am Montagvormittag erfolgten die Vernehmung und die erkennungsdienstliche Behandlung durch die Beamten des Kriminaldauerdienstes Neubrandenburg. Nach Absprache mit der Staatsanwaltschaft Neubrandenburg wurde der 16-Jährige auf Grund fehlender Haftgründe nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.