Schlagwörter

, ,

Gleich mehrere Motorradclubs hatten für den gestrigen Sonnabend zur Party nach Neubrandenburg eingeladen. Die Polizei stand nicht auf der Gästeliste, zeigte aber trotzdem mit mehr als 100 Beamten aus der Viertorestadt und von der Landespolizei bis gegen Mitternacht Präsenz. Kontrolliert wurden vor allem bei An- und Abreise an mehreren Stellen Personen und Fahrzeuge.

Es gab eine Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz. In diesem Zusammenhang stellten die Polizisten „gefährliche Gegenstände, Werkzeuge, Betäubungsmittel und Waffen“ sicher, wie gemeldet wird. Ansonsten sei das Treffen ohne besondere Vorkommnisse abgelaufen.