Schlagwörter

, ,

Das wäre dann schon ganz schön dreist. Die Polizei ist am Mittwochabend in die  Erich-Zastrow-Straße in Neubrandenburg gerufen worden, wo vier Erwachsene und ein elfjähriges Kind lautstark Wohnungseinweihung feierten. Die Beamten belehrten die Feiernden in Sachen ruhestörenden Lärmes und verließen das
Gebäude wieder.

Am Streifenwagen angekommen, stellten die Polizisten grüne Farbe am
Einsatzfahrzeug und unmittelbar daneben eine zerplatzte Plastikflasche mit grüner Abtönfarbe fest. Ein Zeugenhinweis und eine ähnlich Wandfarbe in der Wohnung der neuen Hausbewohner legen den Verdacht nahe, die Belehrten wollten so ihrem Ärger über den Polizeieinsatz Ausdruck verleihen. Zugegeben haben sie es zunächst einmal nicht. Eine Anzeige wegen versuchter Sachbeschädigung haben sie trotzdem am Hals, die Farbflasche geht ins Labor.