Schlagwörter

, ,

Andreas Butzki (SPD)

Andreas Butzki (SPD)

Andreas Butzki (SPD) hat bei den Landtagswahlen 2016 in Mecklenburg-Vorpommern zum zweiten Mal das Direktmandat im Wahlkreis Mecklenburgische Seenplatte IV (Stadt Neustrelitz, Gemeinde Feldberger Seenlandschaft sowie die Ämter Mecklenburgische Kleinseenplatte und Neustrelitz-Land) gewonnen. Wie soeben von der Landeswahlleiterin veröffentlicht, hat der Sozialdemokrat von 20 555 gültigen Stimmen 5885 (28,6 Prozent) errungen und wird damit auch in der kommenden Legislaturperiode im Landtag vertreten sein.

Auf Platz 2 landete der CDU-Kandidat Vincent Kokert, der 5429 Stimmen (26,4) errang. Da Kokert, Fraktionsvorsitzender seiner Partei, auf der Landesliste der CDU auf Platz 2 rangiert, wird auch er wieder in den Landtag in Schwerin einziehen.

4600 Stimmen zog der AfD-Kandidat Frank Kortmann (22,4), gefolgt von dem Linken Thomas Kowarik (15,0), Ute Köpke von den Grünen (4,3) und Steffen Rißmann (FDP, 3,3). Die Wahlbeteiligung lag bei 61,2 Prozent.