Schlagwörter

,

Die Polizei konnte gestern Morgen bei Vietzen Schlimmeres verhindern. Kurz nach 6 Uhr war sie von einem Taxifahrer informiert worden, dass er auf einer Wiese eine ältere Frau barfüßig und im Nachthemd beobachtet habe. Kurz darauf ging ein zweiter Hinweis einer Nachtschichtlerin ein, da war die Streife schon unterwegs. In dem sumpfigen und waldreichen Gelände war die Frau wieder verschwunden.

Nach intensiver Suche gelang es den Beamten des Polizeireviers Röbel, die 72-jährige demenzkranke, aber ansonsten sehr rüstige Frau an einer Waldkante am Sumpfsee bei Vietzen zu finden. Sie konnte nach zweistündigem “Ausflug” wohlbehalten der Familie übergeben werden.