Schlagwörter

, ,

Fabio Viteritti, hier in einem früheren Spiel, hat uns heute mit zwei Treffern glücklich gemacht. Foto: Matthias Schütt

Fabio Viteritti (vorn), hier in einem früheren Spiel, hat uns heute mit zwei Treffern glücklich gemacht. Foto: Matthias Schütt

Unserer TSG Neustrelitz ist ein Befreiungsschlag gelungen. Die Regionalligafußballer aus der Residenzstadt haben den Auswärtsbann gebrochen und beim FC Schönberg mit 2:0 (1:0) gewonnen. Beide Treffer in der 14. und in der 68. Minute schoss Fabio Viteritti.

Bedient wurde der zweifache Torschütze zunächst von Nils Gottschick und dann von Ben Zolinski. Schrecksekunde gleich zu Beginn der Partie, als Steven Braunsdorf eine Hundertprozentige der Gastgeber parieren konnte und somit auch einen gewichtigen Anteil am heutigen Erfolg hat.

Damit findet sich die TSG Neustrelitz vor den Spielen morgen auf Rang 10 der Tabelle und auf jeden Fall vor den Schönbergern wieder. Die alte Rangfolge im Land ist wieder hergestellt, erst Hansa, dann die TSG Neustrelitz…

Kevin Meinhardt, Sportlicher Leiter der TSG Neustrelitz, freute sich am Strelitzius-Telefon, „dass wir uns endlich mal für unseren Aufwand belohnt haben. Wir haben absolut verdient gewonnen, die Tore waren wunderbar herausgespielt. Trotzdem bleiben wir bescheiden und gehen voller Konzentration in die kommende Begegnung.“

Nächster Gegner der Petersen-Elf ist schon am kommenden Mittwoch um 19 Uhr im heimischen Parkstadion der BFC Dynamo.