Schlagwörter

Liebe Strelitzius-Freunde

Unter den vielen herzlichen Zuschriften, die mich in der Adventszeit mit besten Wünschen für die Feiertage und das neue Jahr erreichten und zur Stunde noch erreichen, haben mich drei besonders gefreut. Da ist zunächst die von meinem Blogfreund Gerhard Schneider. Der Künstler hat mir einen Kalender für 2023 geschickt, den er selbst gestaltet hat. Mehr noch, er hat mir gestattet, ihn auch der Strelitzius-Gemeinde zu schenken. Bis zu einem Format von A2 ließe sich der Kalender bestimmt gut ausdrucken, schreibt mir der honorige Krümmeler. Auf dem Blatt unten in der Mitte hat er sich übrigens selbst gemalt. Ich hänge seine Arbeit auch als Datei an und bedanke mich im Namen von euch allen.

In Wustrow in der Kleinseenplatte betreiben der Landschaftsmaler Egbert Striller und seine Frau Stefanie ihre Galerie der Alleen. Die Nachbarn haben mich mit „Engelshaar im Winterwald“ gegrüßt und mir für meine Öffentlichkeitsarbeit gedankt. Die Abbildung hat einen Platz in einem meiner Bücherregale gefunden. Der dazugehörige Aufsatz wurde unter „E“ in Meyers 18-bändiges Lexikon eingelegt, in dem Engelshaar nicht zu finden ist. Meine interessierten Leser soll er auch erreichen, die Datei ist beim Bild unten zu finden.

Dann ist da noch die Zusendung von Martin Henze. Dem ist bei einer Weihnachtsfeier die hier anzuschauende Postkarte aus dem Jahr 1899 gezeigt worden. „Ab und an hast du ja schon über Montenegro und sein Königshaus berichtet“, so der Neustrelitzer überzeugt, dass er bei mir an der richtigen Adresse ist. Ist er, die Kartenbesitzer können sich gern auch persönlich bei mir melden. Nichts schreibe ich lieber auf als Geschichten. Zum Beispiel die dieser Karte.

So denke ich, während ich diese Zeilen verfasse, auch an meine montenegrinische Freundin Dr. Neda Donat. Ihr haben wir das Wissen um die vergessene vierte Strelitzer Königin Jutta zu verdanken. An dieser Stelle habe ich ausführlich über die Kronprinzessin Militza berichtet, die für eine Woche im Exil an der Seite ihres Mannes Danilo III. Monarchin der Montenegriner war. Leider konnte ich Neda Donat bei ihrem jüngsten Aufenthalt in Neustrelitz nicht treffen. Ich hoffe auf ein Wiedersehen, liebe Grüße hinüber ins schöne Montenegro.

Mit dem nun schon traditionellen Foto oben von unserem Weihnachtsbaum daheim in der guten Stube wünschen die Holde und meine Wenigkeit an Heiligabend allen unseren Blogfreunden frohe Feiertage.

Euer Strelitzius