Schlagwörter

, , , , ,

Bildhauer Kemmel (Kurt Böwe) modelliert ein Denkmal für den Sportplatz seines thüringischen Heimatdorfes. Foto: DEFA-Stiftung

Wolfgang Kohlhaase ist diesen Monat am 5. Oktober plötzlich und unerwartet verstorben (Strelitzius berichtete). Eine für den 26. Oktober vom „Verein für Kultur, Umwelt und Kommunikation e.V.“ geplante Veranstaltung mit ihm in der Alten Kachelofenfabrik wird nun zu einer Gedenkveranstaltung.

„Wir werden ihn sehr vermissen, denn er war einer der bedeutendsten deutschen Drehbuchautoren, und er war häufig in den letzten Jahrzehnten bei uns zu Gast. Stets hat er uns mit seinem Charme und seinem Kenntnisreichtum begeistert. Wir werden ihm in den nächsten Wochen eine eigene Filmreihe widmen“, erklärt Kinoleiter Horst Conradt.

Schon am Mittwoch um 19 Uhr beginnt eine Lese- und Filmveranstaltung mit Auszügen aus Kohlhaases Buch „Um die Ecke in die Welt“. Die Schauspielerin, Sprecherin, Autorin und Sängerin Bastienne Voss und ihre Kollegin Ines Burdow werden Passagen aus diesem Buch lesen, die sich mit dem 1982 verstorbenen Regisseur Konrad Wolf beschäftigen. Im zweiten Teil des Abends wird der Film von Konrad Wolf „Der nackte Mann auf dem Sportplatz“ gezeigt mit Kurt Böwe und Ursula Karusseit in den Hauptrollen.

Diese nach dem Drehbuch von Wolfgang Kohlhaase entstandene DEFA-Produktion wurde 1964 gedreht und handelt davon, wie ein DDR-Bildhauer bei der Ausübung seines Berufes durch Bürokratie, Banausentum und kleinbürgerliche Ressentiments behindert wird. Vor allem sein Bildnis eines nackten Sportlers löst beim Auftraggeber, einem Fußballclub, peinliche Verwicklungen aus. Es ist eine leise, episodische Filmsatire, die charakteristische Details des DDR-Alltags aufs Korn nimmt und die widerspruchsvolle Situation des Künstlers in seiner Gesellschaft beschreibt. Und der Kölner Filmdienst schreibt: „Inhaltlich und gestalterisch differenziert und anspruchsvoll, einer der besten DEFA-Filme überhaupt.“

Der Eintritt beträgt 12 Euro/9 Euro ermäßigt und die Veranstalter bitten um Kartenvorbestellung unter 03981 – 20 31 45