Schlagwörter

, , , ,

Am Sonnabend, den 24. September, tritt um 20 Uhr der Musiker Arik Dov mit sentimentalem Indie-Folk im Kulturquartier auf. Geprägt wird seine Musik von seiner sanften, aber kraftvollen Stimme und nachdenklichen Songtexten.

Arik wurde 1994 in San Francisco geboren und wuchs mit klassischem Klavier und Cello auf, bis er im Alter von elf Jahren begann, Gitarre zu lernen. Obwohl er als Kind in San Francisco in verschiedenen Orchestern spielte, hat ihn zu Hause die Musik seiner Eltern geprägt: James Taylor, Bob Dylan, Cat Stevens, Bruce Springsteen. Im Alter von 12 Jahren schrieb Arik seine ersten eigenen Songs, die er als Ausdrucksmittel seiner Emotionen verstand.

Seit 2015 veröffentlichte Arik Dov über 300 Songs, drei Alben und zwei EPs, darunter die ausverkaufte Show und das erstes Live-Album „Live at Horns Erben, Leipzig“. Das jüngste Projekt von Arik ist die Neuinterpretation traditioneller Volksmusik – gemeinsam mit dem deutschen experimentellen Bassisten, Künstler und Produzenten Martin „Malo“ Riebel. 

Die Tickets für das Musik-Event kosten 12 €, ermäßigt 8 €, und können reserviert werden unter 03981-23909-99 oder info@kulturquartier-neustrelitz.de