Schlagwörter

, , , ,

Die 1806 erbaute Schlosskirche Hohenzieritz ist die größte der drei Rundkirchen des ehemaligen Herzogtums Mecklenburg Strelitz. Mit ihrer, als Bohlenbinderkonstruktion ausgeführten Kuppel verfügt sie über eine interessante Architektur die, infolge der unterschiedlichen äußeren und inneren Kuppelform sichtbar und, mit den sich genau in der Mitte des Raums bündelnden Klängen auch hörbar ist. Stefan Grasse spielt am Donnerstag, den 15. September, um 19 Uhr, in der Schlosskirche Hohenzieritz Gitarrenmusik zwischen Klassik, Latin und Flamenco

Träume, Lebensfreude und Fernweh zum Klingen bringen, das ist die Passion des weit gereisten Gitarristen Stefan Grasse. In seinem neuen Programm „La Guitarra del Sur“ (Die Gitarre des Südens) erzählt er von zahlreichen Begegnungen auf seinen Konzertreisen und breitet eine Stilvielfalt aus, die staunen lässt. So erklingen brasilianischer Bossa Nova neben kubanischem Son, andalusischem Flamenco und romantischer Gitarrenmusik. Seine Gitarrenkunst lässt sich mit Attributen wie mitreißend, virtuos, gefühlvoll und berührend beschreiben. Sie weckt Sehnsüchte nach sonnendurchfluteten Landschaften und lässt die Seele in den Urlaub fliegen.

Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten