Schlagwörter

, , , , ,

Am 11. September veranstaltet der Landesverband Berlin-Brandenburgischer Liebhaberorchester (LBBL) im Rheinsberger Schlosstheater ab 14.30 Uhr ein öffentliches Abschlusskonzert. Zu hören sind Werke von Antonín Dvořák, Dmitri Schostakowitsch sowie Fidelio F. Finke.

Einmal im Jahr veranstaltet der LBBL eine Musikalische Werkstatt, bei der sich Amateurmusikerinnen und -musiker treffen, um für ein Wochenende ein Sinfonieorchester zu bilden. In diesem Jahr findet die 32. Musikalische Werkstatt des LBBL in Rheinsberg statt – dies bereits zum fünften Mal. Der Eintritt zum Konzert ist frei, Spenden werden erbeten.

Der LBBL wurde 1992 als Landesverband Berliner Liebhaberorchester LVBL e.V. gegründet und 2004 in den Landesverband Berlin-Brandenburgischer Liebhaberorchester LBBL e.V. umbenannt. Seither vertritt er die Interessen Berliner und Brandenburgischer Amateurensembles – von der kleinen Kammermusikgruppe bis hin zum großen Sinfonieorchester. Hierbei setzt sich der LBBL für die Förderung nichtprofessionellen Musizierens ein und fördert den Kontakt- und Informationsaustausch zwischen Laienmusikern.