Schlagwörter

, , , , ,

Eine Unverfrorenheit haben sich Veranstalter eines „Bierfestivals“ in Rechlin geleistet. Sie haben mit einem Werbebanner an der B 198 in Wesenberg einfach die Ankündigung zum Burgfest am kommenden Wochenende in der Woblitzstadt (Strelitzius berichtete) zugehängt.

Entsprechend sauer ist der Wesenberger Burgverein. „Ich habe den Plakatierern per Mail eine Frist bis morgen Mittag gesetzt, ihre Werbung zu entfernen“, informiert mich Vereinsvorsitzender Axel Hirsch. „Ich weiß nicht, ob die unsere Gäste nach Rechlin umleiten wollen, oder gerade von einem anderen Bierfestival gekommen sind.“