Schlagwörter

, ,

Der PSV Neustrelitz und die Stadt Neustrelitz laden zum Kreiswandertreffen am 28. Mai ein. Nachdem das Event acht Mal in der Feldberger Seenlandschaft stattgefunden hat, zieht coronabedingt im dritten Anlauf die Veranstaltung nun in die Residenzstadt um, wie mir PSV-Vorsitzender Ralf Minkner sagte. „Damit wollen wir unserem Vereinsziel, noch mehr Menschen in Bewegung zu bringen, gerecht werden.“ Neustrelitz ist bekanntlich seit diesem Jahr Staatlich anerkannter Erholungsort.

„Schöne Naturerlebnisse und die körperliche Aktivität können auf jeden Fall dazu beitragen, dass wir die schwierigen Zeiten, die wir aktuell erleben, psychisch und physisch besser meistern“, so Bürgermeister Andreas Grund in einem Grußwort. „Uns allen wünsche ich dazu Gesundheit, guten Mut und ungebrochene Entdeckerlaune.“ Es werden fünf Wandertouren angeboten und drei Stadtführungen. Außerdem gibt es erstmals die Möglichkeit, zwei Wasserwanderungen zu unternehmen. Dazu hat der PSV den WSV Einheit Neustrelitz mit ins Boot geholt. Näheres zu den Routen und zum Ablauf unter https://kreiswandertreffen.psv-neustrelitz.de/

Anmeldeschluss ist der 13. Mai, die Formulare sind den jeweiligen Wanderungen auf der Webseite zugeordnet. Kurzentschlossene haben auch am Wandertag je nach Kapazität noch die Möglichkeit sich anzumelden.