Schlagwörter

, ,

Archäologie-Stunde in der Lärzer Gemeindevertretersitzung: Martin Eulenhaupt vom Kulturkosmos-Verein hat jetzt ausführlich über Funde aus der Bronzezeit informiert, die auf dem Fusion-Gelände im Bereich der Müritz-Havel-Wasserstraße gemacht wurden. Bereits im vergangenen Jahr waren die Volksvertreter kurz von der sensationellen Entdeckung unterrichtet worden.

Wie Bürgermeister Hartmut Lehmann gegenüber Strelitzius erklärte, seien die Funde einigermaßen überraschend. „Bisher hat es dazu kaum etwas gegeben“, so das Gemeindeoberhaupt. Belegt sei nun, dass das Gebiet von Lärz bereits vor rund 3000 Jahren besiedelt gewesen ist. Insofern seien die Funde von besonderem historischen Wert.