Zum Schuljahresbeginn sind für die Fahrschüler im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte 10.500 Schülerfahrkarten gedruckt worden. „Auf deren Rückseite steht diesmal die Adresse vom Verein ‚jungundjetzt‘ in Berlin. Denn wir wollen auf die gemeinnützige Arbeit dieses Vereins hinweisen“, sagt Torsten Grahn, Geschäftsführer der Mecklenburg-Vorpommerschen Verkehrsgesellschaft MVVG.

„jungundjetzt“ bietet allen jungen Menschen zwischen zwölf und 19 Jahren fachkundigen Rat und Hilfe über das Internet. Schwerpunkt ist die kostenlose und vertrauliche Onlineberatung „Jugendnotmail“. Hier bekommen Kinder und Jugendliche in Not rasch Hilfe von diplomierten Fachkräften zu Themen wie Selbstverletzung, Depression, Gewalt, Missbrauch, Mobbing und Familie.