Schlagwörter

,

Direkt gegenüber vom DROLE-Markt in Wesenberg werden jetzt sonnabends Fleisch und Wurst verkauft.

Auf der Suche nach einem neuen Fleischer für die Wesenberger Innenstadt (Strelitzius berichtete) ist wenigstens eine kleine Lösung gefunden worden. Ab sofort jeden Sonnabendvormittag von 10.30 bis 12 Uhr wird ein Schlachter aus eigener Produktion Fleisch und Wurst auf dem Markt genau gegenüber vom DROLE-Markt anbieten. Das hat mir der Wesenberger CDU-Stadtvertreter Thomas Zander mitgeteilt, der sich intensiv mit dem Thema „Ladenschließungen“ beschäftigt und um Neuansiedlungen bemüht.

Der Verkauf findet allerdings aus einem Wagen heraus statt. Ein zweiter Geschäftstermin soll noch gefunden werden. Hier bedarf es einer innerbetrieblichen Umstrukturierung, da auch noch andere Adressen angefahren werden.

Für das ehemalige Fleischergeschäft in der Seestraße habe es zwar Interessenten gegeben, so Thomas Zander, die Absagen seien aber nachvollziehbar. Umso schöner sei es, dass jemand frische Wurst und Fleisch ab dem 30. März auf dem Marktplatz verkauft. „Ein kleiner Trost“, so der engagierte Abgeordnete.

Auch die Betreiberinnen des DROLE-Marktes dürften ein bisschen erleichtert sein. Ich hatte mich dieser Tage mit ihnen unterhalten und erfahren, dass der Wegfall des Fleischers in der Seestraße bei ihnen zu empfindlichen Umsatzeinbußen geführt habe.