Schlagwörter

, ,

Auf geht es zum letzten Heimspiel der Saison!

Unsere Drittliga-Volleyballer vom PSV Neustrelitz wollen ihre Aufgabe morgen gegen Schlusslicht Oststeinbek mit Bravour erledigen und sich damit als momentaner Tabellenzweiter, punktgleich mit Tabellenführer VCO Berlin 2, angemessen vom treuen Heimpublikum verabschieden. Die letzte Partie der Saison für unsere Jungs findet dann am 6. April auswärts beim Kieler TV 2 statt.

„Wir brauchen die drei Punkte morgen Abend unbedingt, um unseren Treppchenplatz zu untermauern und eventuell sogar noch die Meisterschaft zu erringen, wenn dem VCO ein Ausrutscher passiert“, sagte mir PSV-Coach Dirk Heß. Auch das Spiel gegen die Oststeinbeker werde nicht auf die leichte Schulter genommen. Wie schnell das schief gehen kann, habe der vergangene Spieltag gezeigt, an dem Kellerkind Kiel die favorisierten Potsdamer in deren Halle an den Rand einer Niederlage gebacht hatte.

Zum letzten Heimspiel der Saison kann der Trainer einen schlagkräftigen Sechser ans hohe Netz bringen. Es fehlen berufsbedingt Toni Fleck und Carsten Hellwig. Libero Oliver Heß schwächelte zur Wochenmitte etwas, sein Vater hofft aber, dass der Junior morgen wieder fit ist. Anpfiff im Volleyballtempel am Glambecker See ist um 18.30 Uhr. Strelitzius ist sicher, dass da noch mal die Luft brennt.

Auf seine Fans kann sich der PSV verlassen.