Schlagwörter

, ,

Thomas Besse. Foto: B4B MV

„Der Arbeitsmarkt in der Mecklenburgischen Seenplatte hat schon im Februar wieder Fahrt aufgenommen. Im Vergleich zum Februar vor einem Jahr waren 1679 Menschen weniger arbeitslos. Auch konnte der Winter den Bedarf der Unternehmen an Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern nicht bremsen, so der Chef der Neubrandenburger Arbeitsagentur, Thomas Besse, heute in Neubrandenburg anlässlich der monatlichen Pressekonferenz.

Nehme man noch die anhaltend hohe Nachfrage nach Arbeitskräften, die Zunahme bei den bestehenden offenen Stellen und die weiter wachsende Zahl der neu gemeldeten offenen Stellen dazu, lasse sich mit Fug und Recht feststellen: „Der Arbeitsmarkt ist positiv in Bewegung und bietet viele Chancen. Aber: Die Fachkräftesicherung wird zur größten Herausforderung der kommenden Jahre.“

Als untrügliches Zeichen für die bereits begonnene Frühjahrsbelebung auf dem Arbeitsmarkt deutet der Agenturchef Chef, dass die so genannte „Rückholaktion“ bereits begonnen hat. „Wir beobachten, dass insbesondere Arbeitgeber in witterungsabhängigen Bereichen begonnen haben, ihre entlassenen Arbeitskräfte zurückzuholen.“ Auch die Zahl der Entlassungen gehe deutlich zurück. Dagegen sei die Zahl der Menschen, die ihre Arbeitslosigkeit durch die Aufnahme einer Erwerbstätigkeit beenden konnten, gestiegen und liege weit über dem Vormonatsniveau.