Schlagwörter

, ,

psv_einschwc3b6ren
Das PSV-Team um Kapitän Sebastian Krause (links) ist gegen den VCO 2 voll gefordert.

Die Volleyballer des VCO Berlin 2 schrubben in der Woche mehr Trainingseinheiten, als die Jungs vom PSV Neustrelitz im ganzen Monat. „Die werden also auch von Woche zu Woche besser“, beschreibt PSV-Coach den morgigen Gegner in der Strelitzhalle, der nicht umsonst die Tabelle der 3. Liga Nord anführe. Etliche der jungen Spieler aus dem „Ausbildungsbetrieb“ durften sogar schon Bundesliga-Luft schnuppern.

Aber, mit der Heß-Truppe empfängt kein Geringerer als der Zweite in eigener Halle den Primus, und das Hinspiel haben die Neustrelitzer gewonnen. So klar ist die Konstellation also nicht. „Wir haben in der Hinrunde bewiesen zu wissen, wie es geht, nun muss uns das nur noch einmal gelingen“, so der Trainer. „Auf jeden Fall können sich die Zuschauer auf ein tolles Spiel freuen, wenn beide Teams ihr Können abrufen, auf einen Leckerbissen.“

Los geht es um 18.30 Uhr, und Dirk Heß hatte Stand heute 14 Uhr keine gravierenden Aufstellungsprobleme. Klopfen wir mal auf Holz, dass es so bleibt. Strelitzius ist morgen in der Strelitzhalle dabei und wie gewohnt am späteren Abend hier auf Sendung.