Schlagwörter

, , , ,

Die CaroAces vom Neustrelitzer Gymnasium Carolinum treten am kommenden Sonnabend, den 26. Januar, beim Semifinale Nordost der weltweiten First Lego League auf dem Waldcampus Eberswalde an. Im Wettbewerb werden sich 18 Regionalsieger aus Norddeutschland befinden. Die drei besten Mannschaften lösen die Tickets für die erste internationale Wettkampfrunde, das Central European Final in Österreich.

Seit nunmehr 15 Jahren nehmen Schülerteams vom Gymnasium Carolinum am Bildungsprogramm First Lego League teil. Dieser Wettbewerb besteht aus zwei Abschnitten: Im praktischen Teil konstruieren alle Teams aus Sensoren, Motoren und bunten Steinen einen eigenständig agierenden Roboter, um knifflige Aufgaben auf einem Spielfeld zu lösen. Im theoretischen Teil analysieren die Teams ein aktuelles Problem und sprechen in einer eigenen Forschungsarbeit Empfehlungen für mögliche Lösungen aus.

In der Saison 2018/19 dreht sich alles um das Thema „Into Orbit – Leben und Reisen im Weltraum“. Der Forschungsauftrag heißt: Erforscht ein physisches oder soziales Problem, welches für Menschen während einer langandauernden Weltraummission in unserem Sonnensystem entsteht, und schlagt eine Lösung vor.

Die CaroAces nutzten in der Vorbereitung auch die Kontakte des Carolinums zum Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Neustrelitz und holten sich dort wertvolle Tipps für ihre Forschungsarbeit.

Start frei in die Wettbewerbssaison hieß es für die CaroAces am 30. November 2018 im Regionalfinale an der Technischen Hochschule Brandenburg (Strelitzius berichtete). Die Neustrelitzer gewannen diese erste Wettkampfrunde gegen zehn Schülerteams und zusätzlich die Einzeldisziplinen Forschungspräsentation und Robotgame.