Schlagwörter

, , , , ,

Foto: Filmbüro M-V

Leider müssen die Vorführung des Films „Dialoge“ und das anschließende Gespräch am kommenden Donnerstag, 24. Januar, um 20 Uhr, in der Alten Kachelofenfabrik in Neustrelitz aufgrund eines Todesfalls in der Familie der externen Veranstalterin abgesagt werden. „Wir sind bemüht, mit den Veranstaltern einen zeitnahen Ausweichtermin zu finden.“, teilt mir die Assistentin des Geschäftsführers der Fabrik, Susanne Schwarz, eben mit.


In ihrem Dokfilm bringt Carmen Blazejewski zwei gegensätzliche Parteien in einen filmischen Dialog: das Künstler-Ehepaar Lohmeyer, welches sich im mecklenburgischen Dorf Jamel gegen Anhänger der rechten Szene behaupten muss, und den Neonazi Michael E. Alternativ laufen an diesem Tag die beiden Filme „Cold War – Breitengrad der Liebe“ (um 18 Uhr) und „Murer“ (um 20.15 Uhr).