Schlagwörter

, , , ,

Wer den berührenden Film „Der Junge muss an die frische Lift“ von Caroline Link über die Kindheit des deutschen Entertainers Hape Kerkeling noch nicht gesehen hat, dem kann geholfen werden. Christiane Bongartz, ihres Zeichens Wesenbergs Lichtspieltheaterchefin, hat die herausragende Produktion um die ersten Schritte eines kleinen Jungen auf dem Weg zum großen Komiker für eine weitere Woche auf ihren Kino-Spielplan gesetzt.

Die Holde und meine Wenigkeit haben den Streifen vor dem Jahreswechsel erlebt und waren sehr beeindruckt. Authentischer, glaubwürdiger geht es kaum, wir müssen den Film nach der autobiografischen Vorlage von Hape Kerkeling unbedingt empfehlen. Und dieser Julius Weckauf in der Rolle des neunjährigen Hans-Peter, umgeben von einem familiären Starensemble, ist einfach nur lieb zu haben. In unserer Silvesterrunde haben wir den Kinobesuch mit Freunden noch einmal ausgewertet und waren uns einig, dass man sich diesen Film auch zwei Mal anschauen kann.

„Der Junge muss an die frische Luft“ läuft am heutigen Neujahrstag und morgen um 15, 17 und 20 Uhr, von Donnerstag bis Montag um 17 und um 20 Uhr, am Sonntag und am Dienstag auch um 15 Uhr.