Schlagwörter

, ,

Am morgigen Freitag wird es zwischen 12 und 18 Uhr auf dem Neubrandenburger Friedrich-Engels-Ring richtig eng. Im Bereich von der Bahnhofszufahrt bis Höhe Gericht muss auf Grund unumgänglicher Vorarbeiten für den ab 4. Oktober geplanten nächsten Asphalteinbau der Verkehrsraum nochmals eingeschränkt werden, heißt es vom Straßenbauamt Neustrelitz.

Das heißt, in dieser Zeit steht den Kraftfahrern auf einer Länge von etwa 200 Metern nur die innere Ringfahrspur zur Verfügung. Es ist mit erheblichen Beeinträchtigungen zu rechnen.