Schlagwörter

, , , , , ,

Die heimischen Kraniche sammeln sich wieder. Foto: Roman Vitt

Im Oktober bietet sich Nachtschwärmern mit dem Kranicheinflug ein imposantes Naturschauspiel. Nachts kommen die Vögel in den Nationalpark, um sich in den flachen Seen östlich der Müritz auszuruhen. Im Morgennebel starten Sie dann wieder gemeinsam zu den Futterplätzen auf den umliegenden Feldern. Ihre Rufe erfüllen beim Abflug die Luft. Noch bis zum 31. Oktober können Besucher mit dem „Kranichticket“ täglich die “Wanderung zum abendlichen Kranicheinflug“ besuchen.

Rangerin Liane Himm vom Nationalparkamt Müritz informiert Gäste in ihrer Führung „Aufgewacht mit den Vögeln des Glücks“. Foto: Ulrike Schade, NPA Müritz

Ab Federow begleiten Experten die einzelnen Gruppen zu den Rastplätzen am Rederangsee. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Tickets können beim Nationalpark-Service in Federow erworben werden. Wer eher eine Lerche ist, kann auch die frühmorgendliche Wanderung mit den Rangern des Nationalparkamtes „Aufgewacht mit den Vögeln des Glücks“ zur Kranichbeobachtung nutzen.

Wanderung zum abendlichen Kranicheinflug
Nur in Verbindung mit dem Kranichticket, zu erwerben in der Nationalpark-Information Federow bis 31. Oktober, Anfangszeiten unter http://www.nationalpark–service.de, Anmeldung Telefon 03991 668849,
Federow, Nationalpark-Information

Aufgewacht mit den Vögeln des Glücks
Montags, mittwochs, freitags, 1. bis 12. Oktober, 6 bis 9 Uhr,
Federow, Nationalpark-Information