Schlagwörter

, , , , , ,

Schwere Filmkost am morgigen Dienstag wie gewohnt um 19.30 Uhr in der „Flimmerscheune“ in Kratzeburg nahe der Kirche: Der Dokstreifen „Über Leben in Demmin“ thematisiert den beispiellosen Massen-Suizid in der Kleinstadt am Ende des Zweiten Weltkrieges, als sich 900 Menschen vor der heranrückenden Roten Armee das Leben nahmen, und wie die Stadt heute mit ihrer Geschichte umgeht.

Im Anschluss lädt die evangelische Kirchengemeinde zur Taizé-Andacht in die Dorfkirche ein. Bei Kerzenschein und mit besinnlichen Gesängen mögen die Kinobesucher zur Ruhe kommen und gesegnet nach Hause gehen.