Schlagwörter

, , , , , , , ,

Der wunderschöne Schlosspark Hohenzieritz steht im Mittelpunkt eines Vortrages am kommenden Sonnabend, den 14. April, um 15 Uhr im Gemeindezentrum Klein Vielen in Peckatel. Hermann Behrens vom Klein Vielen e.V. hat mich freundlicherweise darauf aufmerksam gemacht, weil sicherlich auch der eine oder andere Leser meines Blogs daran interessiert sein könnte. Professor Stefan Pulkenat, in Strelitzer Landen bestens bekannter Landschaftsarchitekt, wird den Vortrag halten und lädt anschließend auch zu einer Gesprächsrunde ein. Der Eintritt ist frei.

Der Schlosspark Hohenzieritz wurde zwischen 1776 und 1790 durch den Engländer Archibald Thompson angelegt. Er stellte den ersten Landschaftspark im englischen Stil in Norddeutschland dar.

Schrittweise wiederhergestellt

Zwischen 1995 bis 2011 konnte der Schlosspark nach einer langen Phase der Verwilderung und des Zuwachsens schrittweise wiederhergestellt werden. Mit der Wiederherstellung war das Landschaftsarchitekturbüro Prof. Stefan Pulkenat aus Gielow beauftragt.

Eine besondere Schwierigkeit bei der Sanierung waren fehlende historische Gartenpläne. Durch Analogieschlüsse, langjährige Erfahrungen, Grabungen und intensive gartendenkmalpflegerische Diskussionen gelang es, die wichtigsten Gestaltungsmerkmale und Parkelemente zu rekonstruieren.