Schlagwörter

, , , , ,

Wesenbergs erste Senioren-Pflege-WG ist am Samstagmorgen mit einem Sektempfang offiziell eröffnet worden. Die Räumlichkeiten wurden durch Zusammenlegen der ehemaligen Physiotherapie (Strelitzius berichtete) und der früheren Sauna im Obergeschoss der betreuten Wohneinrichtung in der Siedlung oberhalb der Woblitz gewonnen. Dazu wurden etliche Wände herausgenommen bzw. neu eingezogen, erläuterte mir Geschäftsführerin Simone Rebohm von der MaxiCare Krankenpflege GmbH. Natürlich mussten tragende Bauteile stehen bleiben. „Ich stehe voll hinter dem, was hier in nur drei Monaten entstanden ist, es passt hundertprozentig in unser Konzept.“

Zur Verfügung stehen für die Wohngemeinschaft, die auch Intensivpflegepatienten aufnehmen kann, Zimmer von jeweils über 20 Quadratmetern Fläche für sechs bis sieben Bewohner, zwei gemeinschaftlich zu nutzende Sanitäreinheiten und ein geräumiger Wohn- und Essbereich mit Küche. „Die WG soll keine abgeschlossene Einrichtung innerhalb dieses Hauses sein, sondern sie steht natürlich auch den anderen Bewohnern offen. Kaffee wird hier für die Besucher immer in der Küche stehen.“ 41 weitere Wohneinheiten unterschiedlichen Zuschnitts gibt es in der malerisch gelegenen Seniorenresidenz mit Blick auf See und Alpaka-Hengstherde, die 2001 ihrer Bestimmung übergeben worden war.

Architektin vor Herausforderungen gestellt

Simone Rebohm (links) und Sabine Reimann, ein gutes Gespann.

Die Umbauarbeiten seit Jahresbeginn hat die bekannte Wesenberger Architektin Sabine Reimann begleitet. „Eine besondere Herausforderung waren die Licht- und Raumverhältnisse, die wir vorgefunden haben“, sagte sie Strelitzius. „Ich denke, wir haben hier was Schönes geschaffen. Es freut mich besonders, weil auch meine Mutter in der Seniorenresidenz wohnt und sich hier wohlfühlt.“

Nach Auskunft von Simone Rebohm sind bislang zwei der bis zu sieben Plätze in der Pflege-Wohngemeinschaft belegt. Mit einem Tag der offenen Tür, der schon am Vormittag eine gute Resonanz fand, wurden vom Pflegeteam neben der neuen WG auch Wohnungen und Gemeinschaftsräume vorgestellt.