Schlagwörter

, ,

Neustrelitz ist um einen Straßennamen reicher, auch wenn es die Straße an sich noch nicht gibt. Das ehemalige Ipse-Gelände zwischen Useriner Straße und Zierker See wird in den Eigenheimstandort An der Weißen Brücke verwandelt. Erschließungsträger ist der Eigentümer der Fläche, das Neustrelitzer Bauunternehmen MMT.

Die Straße wird sich als Sackgasse mit Wendemöglichkeit durch das kleine Wohngebiet ziehen und in einen Fußweg münden, der tatsächlich zur Weißen Brücke führt, eine der Sehenswürdigkeiten von Neustrelitz. Die Stadtvertreter haben den neuen Straßennamen in dieser Woche abgesegnet.