Schlagwörter

, , , ,

Am späten gestrigen Abend ereignete sich auf der B 192 zwischen Wulkenzin und Neubrandenburg ein Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden. Der 29-jährige Fahrer eines Toyata Supra befuhr gegen 22.30 Uhr die B 192 aus Richtung Wulkenzin in Richtung Neubrandenburg, als plötzlich ein Reh auf die Fahrbahn lief und er diesem ausweichen musste. Dabei kam er mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und im Straßengraben zum Stehen.

Ein Fremdschaden entstand nicht, jedoch wurde der Wagen so stark beschädigt, dass er nicht mehr fahrbereit war und durch ein Abschleppunternehmen gerborgen werden musste. Die Polizei schätzt den Sachschaden am Auto auf 40.000 Euro.