Schlagwörter

, , , ,

Georg Schreiber liest am morgigen Freitag, 17. Juni, um 18.30 Uhr im Haus des Gastes in Feldberg, Strelitzer Straße 42, aus seinem Debütroman „Der Gerichtsgutachter“. Der Autor hat mit seinem Krimi eine beinahe kafkaeske Szenerie geschaffen.

Täglich bewertet Gerichtsgutachter Georg Förster seine Fälle: Mörder, Räuber, Drogensüchtige. Er weiß ihren Verfehlungen auf den Grund zu gehen. Er erstellt Diagnosen, Kriminalprognosen und begutachtet ihre Schuldfähigkeit. Zu gut kennt er die Abgründe der menschlichen Psyche. Doch der kühle Georg wird aus der Bahn geworfen, als er mit einem neuen Gutachtenfall beauftragt wird.

Georg Schreiber wurde 1961 in Angermünde geboren und wuchs in der DDR auf. Er studierte an Universitäten in Jena, Leipzig, Berlin und in Cambridge/USA (Harvard). Er war als Psychologe u.a. als Dozent an der Freien Universität Berlin und leitender Psychologe einer Rehaklinik tätig, betrieb eine Praxis für Körperpsychotherapie und ist seit vielen Jahren selbstständiger Gerichtsgutachter. Er lebt in Mecklenburg.

Reservierungen für die Lesung werden unter Tel. 039831 27022 oder fallada-bibliothek@feldberg.de entgegengenommen. Einlass ist ab 18.15 Uhr. Eintritt: 8 €.