Schlagwörter

, ,

Auch morgen soll im Neustrelitzer Parkstadion wieder gejubelt werden.

Nach dem Pokaltriumph am vergangenen Wochenende (Strelitzius berichtete) stehen die Fußball-Oberligisten der TSG Neustrelitz am morgigen Sonntag vor der nächsten Aufgabe im Punktspielbetrieb. Gast im Neustrelitzer Parkstadion ist um 14 Uhr der RSV Eintracht 1949 aus dem brandenburgischen Stahnsdorf. Der Tabellensechste empfängt den Tabellenzehnten.

Maximilian Dentz

„Wir wollen dem Gegner unser Spiel aufdrücken, den Ball haben, dominant sein, offensiv, mutig nach vorn spielen“, sagte mir TSG-Coach Maximilian Dentz eben bei der Vorbesprechung zur Heimpartie. „Die Punkte sollen in Neustrelitz bleiben.“ Es gelte, zumindest den Tabellenplatz zu verteidigen, wobei mein Blogpartner auf Nachfrage zugab, dass seine Jungs und er sehr wohl auch nach weiter oben schauten. Zum Rostocker FC auf Rang 5 ist es nur ein Punkt Abstand. „Wir müssen einfach unsere Hausaufgaben machen.“

Der eine oder andere angeknockte Spieler wird Dentz nicht zur Verfügung stehen, er kann aber trotzdem eine schlagkräftige Truppe aufbieten. 15 Spieler seien heute bei einem sehr guten Abschlusstraining dabei gewesen, der Kader könne sich bis morgen noch erweitern. Strelitzius wird zeitnah vom Ausgang der Partie berichten.