Schlagwörter

, , ,

Am gestrigen Donnerstag gegen 23.50 Uhr wurde die Polizei Waren darüber informiert, dass eine dunkel gekleidete Person eine Hauswand in der Burgstraße besprüht. Die Beamten stellten an der Giebelwand des betroffenen Hauses ein ca. fünf Meter breites und zwei Meter hohes Graffito fest.

Der Täter flüchtete zu Fuß in Richtung Neuer Markt, konnte aber schließlich gestellt werden. Dabei handelt es sich um einen 15-jährigen Deutschen. Im Zuge einer anschließenden Durchsuchung fanden die Beamten vier Farbspraydosen in den mitgeführten Sachen des Jugendlichen und stellten sie sicher. Die Ermittlungen wegen der Sachbeschädigung, in dessen Folge ca. 1000 EUR Schaden entstanden sind, führt die Kriminalpolizei in Waren.