Schlagwörter

, , ,

Auf ihrer jüngsten Mitgliederversammlung haben die Mitglieder des CDU-Gemeindeverbandes Stargarder Land Tilo Lorenz einstimmig als Kandidaten der CDU für die Bürgermeisterwahl in Burg Stargard am 12. Juni nominiert. Der 41-jährige Amtsinhaber bewirbt sich damit um eine dritte Amtszeit als Bürgermeister:

„Ich habe nach wie vor Freude daran, die Entwicklung unserer Stadt und ihrer Ortsteile zu gestalten und auf diese Weise etwas für die Menschen zu bewegen“, erklärt Tilo Lorenz zu seiner Motivation. „In den zurückliegenden Jahren hat sich in unserer Stadt vieles sichtbar zum Besseren verändert. Die Ausstattung unserer Schule mit digitalen Medien hat unseren Schulstandort deutlich attraktiver gemacht. Viele Straßen im Stadtgebiet konnten wir sanieren. Die meisten Spielplätze in Burg Stargard und seinen Ortsteilen wurden erneuert – um nur einige Beispiele zu nennen. Aber es gibt weiterhin viel zu tun. So soll die Innenstadtentwicklung mit dem Bau eines Bürgerhauses am Marktplatz sowie sie städtebauliche Entwicklung rund um den Bahnhof im Fokus meiner möglichen dritten Amtszeit stehen“, erläutert Tilo Lorenz seine Pläne für die Zukunft Burg Stargards.

Der stellvertretende Kreisvorsitzende der CDU Mecklenburgische Seenplatte und Landtagsabgeordnete für die Region, Thomas Diener, ergänzt: „Mit Tilo Lorenz hat Burg Stargard seit vielen Jahren einen engagierten und hoch motivierten Bürgermeister, der sich auf allen Ebenen für die Belange der Bürgerinnen und Bürger einsetzt und für seine Heimatstadt brennt. Wir sind zuversichtlich, dass er die Burg Stargarderinnen und Burg Stargarder am 12. Juni erneut überzeugen kann, die Geschicke der Stadt für weitere sieben Jahre zu lenken.“