Schlagwörter

, ,

In der zweiten Kalenderwoche des neuen Jahres gibt es über 30 Impfangebote in verschiedenen Orten im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte. Die Woche beginnt mit Impfangeboten am Montag in Burg Stargard, Waren (Müritz) und Neubrandenburg. Alle Impfangebote können auf der Homepage des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte abgerufen werden unter: https://www.lk-mecklenburgische-seenplatte.de/Corona/

Durchgeführt werden Erst-, Zweit- oder Boosterimpfungen bei Personen ab zwölf Jahren.  Bei Jugendlichen bis zum 16. Lebensjahr ist die Anwesenheit eines Sorgeberechtigten notwendig. Eine Terminvereinbarung im Voraus ist nicht nötig.

Wenn eine Person Krankheitszeichen wie Husten, Fieber, Schnupfen, Verlust des Geruchs- oder Geschmackssinns, Halsschmerzen, Kopf- und Gliederschmerzen, Kurzatmigkeit oder allgemeine Schwäche hat, kann dies auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 hinweisen. Bei Krankheitszeichen, die auf eine Infektion mit SARS-CoV-2 hindeuten, sollten folgende Verhaltensregeln beachtet werden:

  • Zu Hause bleiben und direkte Kontakte einschränken
  • Hausarztpraxis anrufen (oder ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Telefonnummer 116 117). Der Hausarzt informiert über das weitere Vorgehen.

Die 7-Tage-Inzidenz lag am gestrigen 6. Januar im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte bei 422. An diesem Tag wurden 266 positive Corona-Fälle festgestellt.