Schlagwörter

,

Zu den vielen Neujahrsgrüßen und -glückwünschen, die mich in den vergangenen Stunden erreicht haben, gehören auch die von Herzog Borwin zu Mecklenburg, die ich an dieser Stelle herzlich erwidere. Der Chef des Hauses Mecklenburg, für den der Strelitzius Blog nach eigener Aussage „ein Link in die Heimat“ ist, hat seinen Zeilen ein Gebet aus dem Jahr 1883 beigefügt, das ich unbedingt mit meinen Lesern teilen möchte. Damals wie heute treffe es den Nagel auf den Kopf, so der Herzog. Mehr Menschlichkeit, mehr Miteinander.