Schlagwörter

, , , , ,

Noch kann sich der Hase einen Lenz machen…

Eine richtig gute Nachricht hat uns heute aus der Landeshauptstadt erreicht. Agrar- und Umweltminister Till Backhaus hat viel Gespür bewiesen, indem er gerade in der Woche vor Ostern mitteilt, dass in Mecklenburg-Vorpommern eine stabile und gesunde Hasenpopulation lebt. Die zweimal jährlich bundesweit durchgeführte Zählung der Feldhasen durch ehrenamtliche Jäger und Naturschützer zeige, dass es den Hasen in MV in den letzten fünf Jahren gut ging. Der Bestand liege aktuell bei fünf bis sechs Hasen je 100 Hektar Felder und Wiesen. Die Spanne reiche dabei je nach Lebensraumbedingungen von ein bis 23 Tiere je 100 Hektar.

Nun kann es zwar noch passieren, dass Osterfeuer wegen der Trockenheit und der damit einhergehenden Brandgefahr, wie schon aktuell im Brandenburgischen, auch bei uns verboten werden. Aber zumindest um den Osterhasen braucht uns nicht bange zu sein.