Schlagwörter

, ,

Eine 68-jährige Frau in einem Dorf bei Woldegk ist heute von Betrügern um 20 000 Euro erleichtert worden. Eine angebliche Nichte rief bei dem Opfer an und bat um finanzielle Unterstützung beim Kauf einer Eigentumswohnung. Das Geld wurde an eine schwarz bekleidete Frau mit südländischem Aussehen übergeben.

Weitere „Enkeltrick“-Versuche im Bereich Waren und in Neubrandenburg am selben Tag misslangen, weil die älteren Menschen misstrauisch wurden. Die Kripo Neubrandenburg ermittelt wegen organisierter Bandenkriminalität.