Schlagwörter

, , , ,

Eine Tafel zum Gedenken an 45 polnische Zwangsarbeiterinnen der mechanischen Werkstätten Neubrandenburg (Außenlager des KZ Ravensbrück) wird am kommenden Sonnabend, 13. April, am Frauenehrenmal Mühlendamm, südlich Neuer Friedhof, enthüllt. Die polnische Botschaft in Deutschland hat zu dieser Veranstaltung eingeladen.

Das polnische Institut für nationales Gedenken hat die Gedenktafel gestiftet. Aus diesem Anlass werden rund 130 Teilnehmer, darunter Überlebende des KZ Ravensbrück und deren Familienangehörige, vereinigt in der „Rodzina Ravensbrück“, am Sonnabend nach Neubrandenburg kommen. Vertreter der polnischen Botschaft werden ebenfalls erwartet. Die Veranstaltung beginnt um 14 Uhr.