Schlagwörter

, , , , ,

Der Malkreis Briggow stellt vom 30. Mai bis zum 24. Juni in der Hafengalerie Neustrelitz (Strelitzius berichtete) aus. Die Vernissage findet am 3. Juni um 14 Uhr statt, wie mir Galeristin Gertrud Johannes berichtet.

Der „Malkreis Briggow“ ist eine Gemeinschaft von sieben Laien-Malerinnen und -Malern aus Neubrandenburg und der näheren Umgebung der Stadt, die sich mit diesem Hobby als Ausgleich zum Berufsleben beschäftigen. Die Bezeichnung „Malkreis Briggow“ leitet sich von dem Wohnort zweier Mitglieder der Gruppe her, in deren umgebautem alten Bauernhaus seit etwa 1995 alle 14 Tage die gemeinsamen Malabende stattfinden.

Die Mitglieder des Malkreises, denen der Maler Andreas Homberg beratend zur Seite steht, beschäftigen sich mit einer breiten Palette bildnerischer Ausdrucksmittel. Nach den Anfängen in der Stillleben- und Landschaftsmalerei setzten sich die Hobbykünstler auch intensiv mit Aktdarstellungen auseinander. Im Laufe der Zeit entstand so eine große Anzahl von Bildern in Öl-, Acryl- und Aquarellmaltechnik, aber auch Collagen aus Papier und anderen Materialien.

Seit 1997 präsentiert der Malkreis seine Arbeiten regelmäßig auf eigenen Ausstellungen in der Region. Jedes Jahr im Juni organisiert sich die Gruppe ein mehrtägiges Pleinair, bei dem dann unmittelbar in der freien Natur vor allem Landschaftsbilder entstehen. Bevorzugtes Reiseziel der letzten Jahre war das Ostseebad Dierhagen, das sowohl direkt am Strand als auch im ländlich geprägten Hinterland eine Vielzahl interessanter Motive bietet.

Beruflich sind die Mitglieder des Malkreises als Ärzte, Physiotherapeutin, Zahnarzthelferin und Beamter tätig. Der künstlerische Berater Andreas Homberg lebt in Neubrandenburg. Dem Malkreis gehören an: Sabine Balschat,
Annemone Kersten, Ralf Kreimann, Jens-Uwe Kuttler, Wolfgang Maercker,
Kerstin Richter und Uta Stepputat.