Schlagwörter

, , ,

Wenn auf dem Bau zum Feierabend der Hammer fällt, so ist es bei den Landschaftsgärtnern offenbar der Baum. Das war zumindest am Donnerstagabend zwischen Userin und Lindenberg zu beobachten, wo noch immer unverdrossen an einer neuen Allee gepflanzt wird. Und so mussten gleich mehrere ungesetzte Bäume neben ihren Pflanzmulden übernachten.

Was mir als bekennendem Baumfreund doch einiges Herzdrücken verursachte. Regelmäßige Lektüre der Strelitzer Polizeinachrichten vermittelt ja doch ein bisschen den Eindruck, dass hierzulande alles geklaut wird, was nicht niet- und nagelfest ist. Und da ist so ein Baum nicht die schlechteste Beute, zumal, wenn er an einer nachts so gut wie nicht frequentierten Straße förmlich zur unentgeltlichen Abholung bereit gelegt wird. Mit etlichen anderen. Das schafft!

Umso größer meine Erleichterung, als heute Morgen offenbar das Pflanzgut noch komplett war und nun auch Stück für Stück in der schützenden Erde verschwand. Das ist ja dann noch mal gut gegangen!