Schlagwörter

, ,

Haben sich in Mondorf rechtzeitig auf ihre Stärken besonnen: Unsere Jungs vom PSV Neustrelitz.

In Superform haben sich unsere Volleyballer vom PSV Neustrelitz nach der Weihnachtspause in der 2. Bundesliga Nord zurückgemeldet. Am Abend haben die Jungs von Coach Jonathan Kendrick Scott beim Tabellenführer TuS Mondorf mit 3:2 (25:22, 17:25, 24:26, 25:18, 15:10) triumphiert. Vor der Partie hatte ich mit Libero Jacob Genzmer gesprochen. Der war optimistisch, dass sein Team dem Ligaprimus ein Bein stellt. Und seine Ahnung hat meinen Blogpartner nicht getrogen.

„Es war ein sehr umkämpftes Spiel, und wir sind alle völlig durch“, so Jacob nach dem Spiel. „Nach dem verlorenen zweiten Satz war es für uns extrem schwer, wieder in die Partie zu finden. Auch im dritten Satz hatten wir letztlich knapp das Nachsehen, haben uns aber auf unsere Stärken als Mannschaft besonnen, uns enorm konzentriert und uns letztlich im vierten Durchgang in einen Rausch gespielt. Mit dem super Gefühl sind wir auch in den Tiebreak gegangen und haben ihn dominiert. Wir haben unser Ding gemacht und auch verdient gewonnen.“

Als bester Spieler beim PSV Neustrelitz wurde Lucas Grofe ausgezeichnet. Am kommenden Sonntag empfangen die Neustrelitzer am Glambecker See den VC Bitterfeld-Wolfen.

Als bester Spieler beim PSV Neustrelitz wurde Lucas Grofe, hier in einem früheren Spiel im Angriff, ausgezeichnet.