Schlagwörter

, ,

So schnell kann man gar nicht gucken, wie hierzulande geklaut wird. Gestern Nachmittag hat ein Fahrradfahrer einen Radlader in Richtung Neuhof weggefahren, der zwischen Alt Rehse und Siedichum am Waldrand abgestellt war. Ein Mitarbeiter eines Agrarbetriebes hatte den Schlüssel für einen Kollegen stecken lassen und sah plötzlich das Gefährt entschwinden.

Der Zeuge nahm mit seinem Traktor die Verfolgung auf und
konnte den Täter im Radlader stoppen sowie zur Rede stellen. Der Dieb bot ihm zunächst Schläge an, zog es dann aber doch vor, mit seinem Rad, das er in der Ladeschaufel transportiert hatte, das Weite zu suchen.

Allerdings radelte er am Abend noch einmal am Firmengelände des Agrarbetriebes vorbei und wurde prompt erkannt. Der Zeuge, sein Vorgesetzter und zwei weitere Kollegen holten den Täter mit einem Pkw ein und hielten ihn auf einem Acker fest, bis die Polizei kam. Es handelt sich um einen 36-jährigen Neubrandenburger, der zunächst in Gewahrsam genommen und nach Anzeige wieder auf freien Fuß gesetzt wurde. Die Kripo Waren ermittelt wegen Diebstahls und Nötigung.