Schlagwörter

, , , ,

Der „Weihnachtliche Hofzauber“ ist in Neustrelitz der traditionelle Auftakt zur Adventszeit.  In acht Höfen der Innenstadt wird dort am Freitag, den 30. November, von 17 bis 21 Uhr, und am Sonnabend, den 1. Dezember, von 14 bis 21 Uhr „Zauberhaftes“präsentiert. Rathaussprecherin Petra Ludewig hat das Programm in bewährter Weise zusammengefasst.

 Den offiziellen Startschuss zum „Hofzauber“ gibt wie immer der Neustrelitzer Weihnachtsmann. Er lädt alle Kinder am 30. November um 17 Uhr auf den Marktplatz ein. Dort wird er die vielen hundert Lichter an der Weihnachtskrone und am Weihnachtsbaum vor dem Rathaus anzünden. Dabei helfen ihm die Schneekönigin und die Kinder Kay und Gerda aus dem Märchen von Hans Christian Andersen, die von Tänzerinnen und Tänzern der Deutschen Tanzkompanie dargestellt werden. Der „Strelitzer Posaunenchor“ wird alle Besucher mit Musik vom Rathausbalkon erfreuen.

Beim Hofzauber können die Besucher auch bei Kunsthandwerkern fündig werden. Fotos: Baganz/Stadt Neustrelitz

Anschließend erwarten die „Hofzauberer“ ihre kleinen und großen Gäste. Hier einige Höhepunkte aus dem umfangreichen Programm: Stadtvertreter organisieren auf dem Rathaushof wieder einen Flohmarkt, bringen selbst gebackene Plätzen mit und lesen Kindern Märchen vor. Hinter dem Fürstenhof singen am Freitag um 17.30 Uhr die Kinder aus der Kita Abenteuerland, und am Sonnabend um 19 Uhr gibt es dort Live-Musik mit Isabella Wichmann und Christian Friedrich, die schöne Weihnachtssongs in moderner Version darbieten.

Im Borwinheim erwartet die Besucher am Sonnabend ein Kunsthandwerkermarkt.  In der Hofpassage Venusberg 15 öffnet der Schauspieler Klaus Herre einen Märchenladen, Kunsthandwerker kommen und es gibt einen Schminkstand mit Detlef Kersten. Im Kulturquartier wird am Sonnabend um 14 Uhr die Sonderausstellung „Leihgaben und Schenkungen“ eröffnet, um 15 Uhr spielt dort das Duo„Collec Tiv“. Das Kunsthaus zaubert am Sonnabend eine„Interkulturelle Weihnachtswerkstatt“ herbei. In der Mecklenburger Antikdiele kann man selben Tag um 17 Uhr Antiquitäten schätzen lassen. Das Mehrgenerationenhaus spricht beim Hofzauber für Sonnabend um 14 Uhr eine Einladung zum Märchenerzählen aus.

Drumherum können die Besucher allerlei basteln, naschen, schlemmen, Stockbrot backen und bei Glühwein und regionalen Produkten die vorweihnachtliche Atmosphäre genießen. Wer in Büchern stöbern möchte, darf das an beiden Tagen bis 21 Uhr nach Herzenslust in der Buchhandlung Wilke tun.

Flyer mit dem kompletten Hofzauber-Programm liegen überall im Stadtzentrum aus. Ich hänge ihn hier an.

Hofzauber Flyer Neustrelitz