Schlagwörter

, , , , ,

Foto: Cornelia Pfennig-Bartsch

Fans von „Freitags bei Fallada“ werden schon auf den aktuellen Wochentipp warten. „Alte und neue Wege nach Tzschelln“ nennen „Rüdiger Bartsch & Die alte Combo“ ihr Konzert am kommenden Freitag, den 3. August, um 19.30 Uhr, im Museum in Carwitz.

Tzschelln ist ein Dorf in der Lausitz, das Ende der 70-er Jahre dem Tagebau Nochten weichen musste. Seine Bewohner wurden umgesiedelt; die Häuser, Straßen und Gärten wurden zerstört und weggebaggert. Der Weg nach Tzschelln ist ein Weg in Gedanken und Erinnerungen – ein Unterwegssein zu verschwundenen Orten und Menschen, sowie zu dem, was ihr Verschwinden hinterlässt. Dennoch gibt es Möglichkeiten des Ankommens: in der Liebe und im Erleben von Landschaften und Naturschönheiten.

„Rüdiger Bartsch & Die alte Combo“ spielen Lieder in deutscher Sprache.
Neben eigenen Stücken enthält das Repertoire vertonte Gedichte, unter anderem von Theodor Kramer, Thomas Brasch und Gottfried Unterdörfer. Die Musiker spielen in der Besetzung Gitarre, Bass, Klavier, Schlagzeug, Posaune und Gesang. Kartenreservierungen unter Telefon 039831 20359, museum@fallada.de und direkt an der Museumskasse.