Schlagwörter

, , , , , ,

Probe zur „Schachnovelle“ im Carolinum.

Der Hans-Fallada-Klub Neustrelitz lädt heute um 19.30 Uhr ins Kulturquartier Mecklenburg-Strelitz zu einem literarisch-musikalischen Programm aus Anlass des 85. Jahrestages der Bücherverbrennung durch die Nationalsozialisten ein. Zur Aufführung gelangt eine Bearbeitung der weltberühmten „Schachnovelle“ von Stefan Zweig. Peer Jäger und Johannes Stelzhammer teilen sich den Text, Johannes Groh gibt mit seinem Cello den musikalischen Rahmen für die Lesung.

Zugleich wird des verdienten Neustrelitzer Germanisten und Lehrers Herbert Schwarz gedacht, der im vergangenen Jahr verstorben ist (Strelitzius berichtete). Am heutigen Vormittag fand in der Aula des Carolinums, einstige Wirkungstätte von Herbert Schwarz, vor interessierten Elftklässlern eine Probe statt.  Karten sind nur an der Abendkasse erhältlich.