Schlagwörter

, , ,

In der Feldberger Seenlandschaft werden jetzt eigene Wege gegangen, um dem Lehrermangel zu begegnen. In einer Gemeinschaftsaktion von örtlicher Hans-Fallada-Schule, Gemeinde und der Agentur Werkraum ist eine Werbekampagne angeschoben worden, um entsprechende Fachkräfte in die Luzingemeinde zu locken.

Dabei wird einerseits auf die Vorzüge der örtlichen Schule abgehoben, andererseits wird unter dem Slogan „Arbeiten, wo andere Urlaub machen“ auf die Schönheit des Kneipp-Kurortes und seiner Umgebung, die kommunale Infrastruktur sowie die Nähe zu Berlin verwiesen. Der Werbeaufsteller (siehe Foto) kommt unter anderem bei den Schulmessen am heutigen Mittwoch an der Uni Greifswald und am morgigen Donnerstag an der Uni Rostock zum Einsatz. Dabei stellen sich Schulen oder auch Schulregionen den Studenten vor, so dass sich interessierte Lehramtsstudierende einen persönlichen Eindruck von den Schulen im ländlichen Raum und ihren Profilen verschaffen können.